Neue Medien

Für Kinder

Catherine D. Hughes: Mein grosses Buch der Insekten

 

Es gibt sie überall: Insekten, Spinnen und andere Krabbeltiere. Doch warum fressen Würmer Erde oder produzieren Raupen Frostschutzmittel? Elemente wie Farbfotos, kurze Texte, Infokästchen oder Quizfragen fördern den Lese- und Vorlesespass. Von National Geographic kids

Susanne Pypke: Wir retten die Bienen, Igel und Käfer

 

Naturentdecker aufgepasst! Dieses Buch steckt voller Bastelideen rund um das Thema Nachhaltigkeit, Bienen, Wald und Natur. Mit kreativen Bastelideen wird den Tieren aus Garten und Wald auf spielerische Weise geholfen. Das Wissen, welche Pflanzen Schmetterlingsraupen fressen und was Katzen von Vogelbabys fernhält, wird auf spannende und unterhaltsame Weise vermittelt. Ob Anleitungen für ein Insektenhotel, eine Bienentränke oder Verschönerungen für Blumentöpfe - für jeden Naturliebhaber ist etwas dabei. Ein Samentütchen mit Blumen für eine Bienenrettungswiese zum sofort-loslegen ist dabei! Für Bienenretterinnen und Igelfreunde ab 5 Jahren

 

Andy Shepherd: Wenn Drachen sich kringelig lachen 

 

Eine Freundschaft so dick wie über Drachenfeuer gebrutzelte Marshmallows. Neben Tomas haben jetzt auch seine drei Freunde einen waschechten Drachen als Haustier. Allerdings machen die Drachen mächtig Arbeit, und vor den Eltern geheim halten muss man sie auch noch. Da helfen selbst ihre verschiedenen Talente wie Feuerspeien, Eis-Atem oder Tarnung nicht viel. Als sich Klassenfiesling Liam zu allem Überfluss auch noch eine Drachenfrucht unter den Nagel reisst, ist höchste Alarmbereitschaft.

Für Jugendliche

von 10 - 12 Jahre

Ocke Bandixen: Hilfe, ich habe einen Fussballstar gekauft! (aus der Reihe Der Wunderstürmer, Bd. 1)

 

Tim liebt Fussball über alles! Leider ist er nicht gerade der beste Spieler, deswegen zockt er lieber Ball im Netz auf seinem Handy. Bis plötzlich ein echter Fussballstar vor seiner Haustür steht. Aber den hat er doch bloss im Internet gekauft... oder? Was bleibt Tim anderes übrig, als Sergio Mavalli zu trainieren - jetzt, wo er sowieso da ist. Denn mal ehrlich: Der FC Hegenwald kann die Profi-Unterstützung wirklich gut gebrauchen. Können Tim und sein Team ihren neuen Freund überreden, zu bleiben? Der Titel ist auf Antolin.de gelistet.

Empfohlen für alle Fussballfans.

von 13 - 16 Jahre

Claire Christian: Du bringst mein Leben so schön durcheinander

 

"Weisst du, was die Japaner mit zerbrochenen Dingen machen? Sie setzen sie wieder zusammen. Aber die Lücken füllen sie mit Gold. Sie gehen davon aus, dass diese Risse eine Sache nur noch schöner und wertvoller machen, weil sie ein Teil ihrer Geschichte sind." Als Ava und Gideon sich beim Nebenjob im Schnellrestaurant kennenlernen, vermutet keiner von beiden, dass diese Begegnung alles verändert. Das beliebte Mädchen und der schüchterne Poetry-Slammer könnten nicht unterschiedlicher sein. Gemeinsam haben sie nur, dass Schicksalschläge etwas in ihnen haben zerbrechen lassen. Schnell entsteht zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, in der sie sich gegenseitig Halt geben. Immer intensiver werden die Gefühle, aus der Freundschaft wird mehr. Doch so viel Nähe sind beide nicht gewöhnt, ob ihre Liebe das aushalten wird? Eine poetische Liebesgeschichte mit wunderbaren Poetry Slam-Texten.

Für Erwachsene

Benedikt Meyer: Nach Ohio

                      

1891 wandert die erst 19-jährige Stephanie Cordelier aus der Region Basel in die USA aus. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend - die Mutter ernährt als Wäscherin die Familie, der Vater ist Alkoholiker - erhofft sie sich in der Neuen Welt ein besseres Leben. In Ohio lernt sie in der aufstrebenden Kleinstadt Defiance den amerikanischen Alltag kennen. Sie wird Dienstmädchen bei einer Ärztefamilie, beginnt, sich heimisch zu fühlen, und ist stolz, ihrer Mutter regelmässig Geld schicken zu können. Dann wendet sich das Schicksal gegen sie. Doch Stephanie hat gelernt zu kämpfen. 125 Jahre später beschliesst ihr in Bern lebender Urenkel, ihrer Geschichte nachzugehen. Mit einem Containerschiff reist er über den Atlantik und mit dem Fahrrad nach Ohio, um vor Ort herauszufinden, was Stephanie Cordelier wirklich erlebt hat.

Per J. Andersson: Vom Elefanten, der das Tanzen lernte

 

Keine Region der Erde hat Bestsellerautor Per J. Andersson so intensiv bereist wie Indien. In seinem neuen Buch nutzt er seine jahrzehntelangen Erfahrungen, um uns Leser in dieses zwischen Tradition, Spiritualität und Moderne schillernde Land zu entführen. Ein glänzend geschriebenes, bereicherndes Buch für alle, die nach Indien reisen wollen oder bloß davon träumen. Indien ist ein Ansturm auf alle Sinne. Farbenfrohe Götterstatuen aus Pappmaché und Stroh, der Duft von Räucherstäbchen, Holzfeuern und Currypfannen. Das Klingeln von hinduistischen Tempelglöckchen und die Laute muslimischer Gebetsrufer. Doch Indien ist auch ein Land, das sich in nur wenigen Jahrzehnten in eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Erde verwandelt hat. Auf seine einfühlsame, sympathische Art porträtiert Per J. Andersson dieses widersprüchliche, faszinierende Land und nimmt seine Leser mit auf eine Abenteuerreise quer durch Indien: zu den Elefanten, die das Tanzen lernten. Ein Buch, das Lust macht, aufzubrechen und eine unbekannte Welt zu entdecken.

 

Achim Haug: Reisen in die Welt des Wahns

 

Eine Frau ist sich sicher, dass Trillionen von mikroskopisch kleinen Wesen in ihrem Körper wohnen, ihr Befehle geben oder ständig kommentieren, was sie tut. Ein Ingenieur glaubt, mit klimatischem Hoch- und Tiefdruck in andere Welten wandern zu können. Ein Dritter hält sich für Gott, nur dass er sich in die Tochter des Teufels verliebt hat. In einer Mutter schließlich wächst bald nach der Geburt ihrer Tochter die Überzeugung heran, dass ihr Mann und ihr Kind von bösen Mächten ausgetauscht wurden. Menschen mit Wahn sind uns fremd und seltsam vertraut zugleich: Wir sind fasziniert von ihren bizarren, phantastischen Vorstellungen, und zugleich erfüllt uns die Furcht, dass die Grenze zwischen Normalität und Wahnsinn durchlässiger sein könnte als gemeinhin angenommen. Mit Menschlichkeit und Wärme berichtet Achim Haug über die Wahnwelten vier seiner Patienten. Von Geschichte zu Geschichte erfährt der Leser dieses mitreissenden Buches mehr über das Zustandekommen und die schwierige Behandlung von Wahn. Eine bewegende Reise ins Innere.